Touchpoints nnpro.at

Aktuelle Website-Trends – Teil 3

Im dritten Teil unserer beliebten (;-)) Reihe sprechen wir über Berührungspunkte („Touchpoints“) und Backlinks.

Touchpoints

Ganz egal, wo auf einer Website sich der Nutzer befindet, er soll stets die Möglichkeit haben, mit einem Unternehmen schnell und unkompliziert in Kontakt zu treten. Möglichkeiten sind:

  • Kontaktformular
  • E-Mail Adresse
  • Telefonnummer
  • Chat-Tool
  • Callback-Service
  • Social Networks

Touchpoints nnpro.at

Im Bezug auf soziale Medien ist Facebook immer noch am wichtigsten bei der Zielgruppe 30+. Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen haben Instagram und Snapchat dem Branchenprimus allerdings bereits den Rang abgelaufen. Jedes „Gefällt Mir“ auf Facebook, jedes „+1“ bei Google+, jedes Review auf MyBusiness, Yelp oder ProvenExpert verstärken die Relevanz einer Website. Wichtig ist aber auch, dass man Social Media Präsenzen dauerhaft und langfristig betreut. Es ist besser, auf keiner Social-Media-Plattform aktiv zu sein als diese nur extrem selten zu warten. Aktualität ist ein wichtiger Google-Faktor. Seiten mit wenig Aktualität werden daher ebenfalls abgestraft bzw. abgewertet.

Backlinks (Rückverweise)

Im letzten Teil unserer Website-Trends haben wir bereits erwähnt, dass Links neben Content und RankBrain einer der drei wichtigsten SEO-Faktoren ist. Das untermauert unsere Aussage, dass Backlinks trotz gegenteiliger Behauptungen nach wie vor wichtig sind. Der TrustRank einer Seite (= möglichst viele andere Quellen verlinken dorthin und die Seite ist daher„vertrauenswürdig“) wird auch in Zukunft ein dominanter SEO-Faktor bleiben. Linkbuilding ist daher noch immer unumgänglich. Je mehr eingehende Links auf eine Seite zu finden sind (diese Information kann man in der Google Search Console einsehen, ein Beispiel von nnpro.at findet man auf dem nachfolgenden Bild), desto besser ist dies für den Optimierungsgrad einer Website oder eines Webshops.

Backlinks Search Console nnpro.at

Doch wie bekomme ich viele (qualitative) Links für meine Website? Hier sind dem Einfallsreichtum kaum Grenzen gesetzt. Wir nennen hier nur einige Beispiele: man kann etwa seine Kunden oder Lieferanten darum bitten, das eigene Unternehmen auf deren Websites zu verlinken. Man kann Kooperationen mit lokalen und regionalen Plattformen eingehen oder Editorials bei (regionalen) Medien(plattformen) schalten. 

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] erklärt? Wen kann man im Falle eines Problems oder einer Reklamation anschreiben? Sind genügend Touchpoints (z.B: E-Mailadresse, Telefonnummer, Chatformular, Social Media Channels) […]

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.